Schlagwort-Archive: buchmesse

TFM auf der Buchmesse, 2 – Lesung/Gespräch mit Abdulai Sila

Abdulai SilaWir freuen uns besonders zur Buchmesse einen Autor aus Guiné-Bissau bei uns zu Gast zu haben. Abdulai Sila kommt als Verleger des guineensischen Verlags Ku Si Mon über das Einladungsprogramm von litprom zur Buchmesse.

Am Donnerstag, dem 9. Oktober steht er ab 20.00 Uhr der Moderatorin Renate Hess und dem Übersetzer Michael Kegler in unserer Buchhandlung (Große Seestraße 47, 60486 Frankfurt)  Rede und Antwort. Wir freuen uns auf Sie und auf hoffentlich viele Fragen zu einem portugiesischsprachigen Land, über das hierzulande nur sehr wenig bekannt ist.

Der Eintritt ist frei.

Abdulai Sila wurde 1958 geboren, er studierte in den 1980er Jahren Elektrotechnik an der TU Dresden und ist heute hauptberuflich im Bereich der Informationstechnologie in Guinea-Bissau tätig. Seine zweite Leidenschaft gilt der Literatur, er hat einige Romane und Theaterstücke verfasst und vielleicht ergibt sich auch die Gelegenheit, den einen oder anderen kurzen Text vorzustellen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter buchmesse, lesung

TFM auf der Buchmesse 2014 – Teil 1

In knapp 10 Tagen, am 8.Oktober, beginnt sie schon wieder, die Frankfurter Buchmesse, die größte ihrer Art weltweit. Finnland tritt die Nachfolge von Brasilien als  diesjähriger Ehrengast an und will die Besucher mit dem Motto Finnland.Cool für die Literatur des skandinavischen Landes begeistern. Wir sind gespannt.

TFM auf der BuchmesseTFM ist in diesem Jahr mit zwei Ständen auf der Buchmesse vertreten. Zum ersten Mal wird es eine Internationale Buchhandlung  geben, und wir freuen uns, Ihnen dort eine kleine Auswahl von Neuerscheinungen portugiesischsprachiger Verlage präsentieren und zum Kauf anbieten zu können. Der Stand befindet sich in Halle 5.1 D134.  Von Freitag bis Sonntag wird die Kölner Weinhandlung von Dr. Teresa Rosário am Stand einige portugiesische Rotweine vorstellen, die auch verkostet und gekauft bzw. bestellt werden können. Von Mittwoch bis Sonntag steht Ihnen außerdem ein Ansprechpartner der Tourismusregion Centro Portugal am Stand zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und weisen gleichzeitig daraufhin, dass unsere Buchhandlung während der Buchmessewoche vom 7.10. bis 12.10. geschlossen bleibt.

Den Stand unseres Verlags TFM – Teo Ferrer de Mesquita finden Sie ebenfalls in Halle 5.1 D86.

Über unser Abendprogramm zur Buchmesse informieren wir in einem separaten Eintrag.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter buchmesse

Lesungen zur Buchmesse 2 – 8.Oktober

Die Buchmesse beginnt am Mittwoch, dem 9. Oktober und endet am Sonntag, 13.Oktober. Mittwoch bis Freitag sind Fachbesuchertage, am Wochenende ist die Messe für alle geöffnet. TFM wird mit einem Stand in Halle 5.1 D124 vertreten sein, außerdem bieten wir Bücher der teilnehmenden Autoren in der Ausstellungshalle, die dem Ehrengast Brasilien gewidmet ist, an: Forum F1.

Unsere Buchhandlung bleibt während der  Messewoche geschlossen, Sie können uns aber bei zahlreichen Abendveranstaltungen an  Büchertischen und natürlich auf der Messe selbst treffen.

In der ganzen Woche finden eine Vielzahl von Lesungen auf und außerhalb des Messegeländes statt. Wir haben für Sie die  Höhepunkte zusammengefasst. Jeder Wochentag erhält einen eigenen Blogbeitrag. Das komplette Programm für alle Tage ist hier im Veranstaltungskalender der Buchmesse einsehbar:

Weiter geht’s mit Dienstag,  dem 8.10.

An diesem Tag findet die offizielle Eröffnung der Buchmesse statt. Diese Veranstaltung, an dem unter anderem die brasilianische Kultusministerin Marta Suplicy und ein ranghoher Vertreter der deutschen Regierung teilnehmen, ist nur für geladene Gäste und die Presse zugänglich. Die Eröffnungsreden halten die Schriftsteller Luiz Ruffato und Ana Maria Machado.

Flávia Lins e Silva: Pina reist zum AmazonasLesungen für Erwachsene finden an diesem Tag nicht statt. Die kleinen Leser kommen in der Zentralen Kinder- und Jugendbibliothek, Arnsburger Str. 24 auf ihre Kosten. Dort stellt Flávia Lins e Silva bereits um 10.00 Uhr ihre Kinderbuchheldin Pina vor. Geeignet ist die Lesung für Kinder der 3.und 4. Klassen, die Stadtbücherei bittet um Voranmeldung.

Abends lohnt ein Abstecher in den Mousonturm, der im Oktober eine Vielzahl von Theater- und Tanzperformances aus Brasilien im Programm hat. Um 20.00 Uhr gibt es dort die Voraufführung von Felipe Hirschs Theaterstück Puzzle, das am 9.10. uraufgeführt wird. Felipe Hirsch, einer der renommiertesten zeitgenössischen Theaterregisseure Brasiliens, hat 35 brasilianische Autoren, alle nach 1960 geboren, um Textvorlagen für sein Monumentalprojekt PUZZLE (a,b,c) gebeten, das in Frankfurt anlässlich des diesjährigen Buchmessen-Schwerpunkts zur Uraufführung kommt.  Die Starbühnenbildnerin Daniela Thomas, die auch den brasilianischen Buchmessen-Pavillon gestaltet, entwirft den Raum.

Ansonsten empfiehlt sich auch der Besuch einer der zahlreichen Ausstellungen, die wir hier vorgestellt haben.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter brasilianische literatur, Brasilien 2013, buchmesse, frankfurt

Ausstellungen zur Buchmesse

Die Frankfurter Buchmesse mit dem diesjährigen Ehrengast Brasilien ist nicht nur ein großes Fest der Literatur, sondern bietet auch ein umfangreiches Rahmenprogramm. Brasilien stellt sich derzeit in Frankfurt mit zahlreichen Ausstellungen aus verschiedensten Bereichen vor, hier eine kleine Übersicht:

Rinon Guimarães - Street Art - Schirn

Rinon Guimarães – Street Art – Schirn

Bereits eröffnet wurde die Ausstellung Street Art Brazil (5.9.-27.10.), organisiert von der Frankfurter Schirn. In ganz Frankfurt haben Künstler verschiedene Gebäude und z.B. auch eine U-Bahn der Linie 5 gestaltet. Hier ein Video zur Präsentation der Ausstellung.

Ebenfalls in der Schirn wird vom 2.10.2013  bis 5.1.2014 die Ausstellung Brasiliana mit Installationen von 1960 bis heute gezeigt.

Der Portikus (Alte Brücke 2, Maininsel) zeigt vom 22.9. bis 20.1o. die Ausstellung Capacete, die von vielen Performances, Live-Auftritten und Installationen begleitet wird.

Burle Marx Education Center in Inhotim, Brumadinho\MG Arquitetos Associados © Leonardo Finotti

Burle Marx Education Center in Inhotim, Brumadinho\MG
Arquitetos Associados
© Leonardo Finotti

Freunde der brasilianischen Architektur haben im Deutschen Architekturmuseum ab 20.9. bis 19.1. Gelegenheit Nove Novos, d.h. neun neue brasilianische Architekten und ihre Arbeiten kennenzulernen.  Das Begleitprogramm bietet u.a. am 4.10. einen Vortrag des brasilianischen Schriftstellers João Almino  und der Architektin Letícia Wouk Almino über die brasilianische Hauptstadt Brasilia.

Das Museum für Angewandte Kunst (MAK) zeigt vom 21.9. bis 2.2. die Ausstellung alex wollner brasil. design visual. Alexandre Wollner (*1928)  ist einer der wichtigsten brasilianischen Grafikdesigner der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Oiticica_Portrait_1979_IvanCardoso

Portrait Hélio Oiticica, 1979
Foto/photo: Ivan Cardoso © Ivan Cardoso

Das Museum für Moderne Kunst (MMK) bietet gleich zwei Ausstellungen des großen brasilianischen Künstlers Hélio Oiticica. Die erste mit drei begehbaren Installationen wurde bereits Ende August im Palmengarten eröffnet und wird dort noch bis zum 27.10. gezeigt. Unter dem Titel Hélio Oiticica – das große Labyrinth wird vom 28.9. bis 12.1. die bislang größte Werkschau in den Räumen des MMK (Domstraße 10).

Vom 7.10.-31.1. zeigt das Exilarchiv der Deutschen Bibliothek die Ausstellung Exil in Brasilien.

Ein begleitende Publikation zum deutschsprachigen Exil in Brasilien (1933-1945) ist im Verlag Hentrich & Hentrich erschienen und bei uns bestellbar.

Schließlich werden auf dem Messegelände während der Buchmesse (9.10-13.10.) zwei weitere Ausstellungen (Além da Biblioteca in Halle 4.1 und Books on Brazil im Pavillon des Gastlandes Brasilien)  gezeigt.

Weitere Veranstaltungen des kulturellen Rahmenprogramms der Bereiche Musik und Film und natürlich die literarischen Veranstaltungen stellen wir in den kommenden Tagen in separaten Blogbeiträgen vor.

3 Kommentare

Eingeordnet unter Brasilien 2013, buchmesse

Brasilien bei Wagenbach

Graciliano Ramos: Karges LebenWährend die meisten Neuerscheinungen für den Gastlandauftritt Brasiliens erst im Spätsommer und Herbst erscheinen, ist der Berliner Wagenbach Verlag vorgeprescht und hat jetzt eine sehr schöne Taschenbuchreihe mit alten und neuen Brasilientiteln veröffentlicht.

Wieder aufgelegt wurden Klassiker der brasilianischen Literatur:  Karges Leben von Graciliano Ramos, João Ubaldo Ribeiro: Sargento GetúlioSargento Getúlio von João Ubaldo Ribeiro, Die drei Marias von Rachel de Queiroz und Miguilim  von João Guimarães Rosa.

Hinzu gesellt sich die von Timo Berger herausgegebene AnthologiePopcorn unterm Zuckerhut, die Erzählungen junger brasilianischer Autorinnen und Autoren, wie Santiago Nazarian, Andrea del Fuego, Daniel Galera, Tatiana Salem Levy oder Ferréz, um nur einige der insgesamt 20 zu nennen.Popcorn unterm Zuckerhut

Schließlich gehört auch noch der Band Copacabana. Biographie eines Sehnsuchtsortes von Dawid Danilo Bartelt zur in einheitlichem Design und mit der von Wagenbach bekannten Sorgfalt gestalteten Reihe.Dawid Danilo Bartelt: Copacabana Der 1963 geborene Historiker leitet seit 2010 das Büro der Heinrich-Böll-Stiftung in Rio de Janeiro und hat sich eingehend mit der Geschichte des wohl weltbekannten Strandes beschäftigt.

Alle Bücher sind zusammen mit schicken Postkarten im Reihendesign (solange der Vorrat reicht) bei uns in der Buchhandlung und online erhältlich.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter brasilianische autoren

Lesung mit Cuti am 12. Oktober bei TFM

Wir laden gemeinsam mit dem Centro Cultural Brasileiro em Frankfurt (CCBF e.V.), dem brasilianischen Generalkonsulat und Litprom ein zu einer Lesung mit dem brasilianischen Autor Cuti (Luís Silva)

am 12.10., 20.00 Uhr in unserer Buchhandlung, TFM, Große Seestraße 47, Frankfurt-Bockenheim

Einführung: Judith Schleyer

Der Eintritt ist frei, Veranstaltung in portugiesischer Sprache.

Cuti ist einer herausragenden Vertreter und Vordenker der afro-brasilianischen Literatur (Cuti selbst bezeichnet sie als literatura negro-brasileira). Er hat Gedichtbände und Erzählungen veröffentlicht und vor allem auch essayistisch zur Thematik publiziert. Bei TFM wird Cuti eine Auswahl seines Werks vorstellen.

Cuti spricht außerdem noch 14.10.2012, von 10:30 – 11:30 Uhr auf dem Messegelände der Frankfurter Buchmesse, Weltempfang, Hallo 5.0 D949 über schwarze Literatur in Brasilien. Diese Veranstaltung ist zweisprachig: Portugiesisch / Deutsch und wird von  Michael Kegler moderiert. Für die Veranstaltung auf dem Messegelände benötigen Sie eine Eintrittskarte zur Buchmesse.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Brasilien 2013, buchmesse

Brasilien Gastland der Frankfurter Buchmesse 2013

Zum zweiten Mal nach 1994 wird Brasilien Gastland der Frankfurter Buchmesse. Ein entsprechender Vertrag für die Frankfurter Buchmesse 2013 wurde in dieser Woche vom Direktor der Frankfurter Buchmesse  Jürgen Boos  sowie vom brasilianischen Kulturminister Juca Ferreira in Brasilia unterzeichnet.

Traditionell hat der Gastlandauftritt eine positive, wenn auch oft nicht lang anhaltende Wirkung, auf die Verfügbarkeit von Übersetzungen der Autoren des Gastlands. Für zahlreiche zeitgenössische brasilianische Autoren bedeutet das eine gute Chance, in den nächsten Jahren im deutschsprachigen Raum bekannter zu werden. Auch zahlreiche Klassiker der brasilianischen Literatur, die bisher nur sporadisch übersetzt wurden und teilweise seit vielen Jahren vergriffen sind, werden so möglicherweise Neuauflagen erleben.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter brasilianische literatur, Brasilien

Crônicas do inesperado – Renato Prado Guimarães

Die Buchmesse steht vor der Tür (14.10.-18.10.09) und eine weitere interessante Veranstaltung wurde uns angekündigt, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten.

crônicas do inesperadoDer brasilianische Verlag Imprensa Nacional und die Câmara Brasileira do Livro laden ein zur Präsentation des Buches Crônicas do Inesperado von Renato Prado Guimarães.

Termin: Samstag, 17.10., 13.00-14.30 Uhr, auf dem Messegelände, Halle 5.1 Clients Lounge. Veranstaltung in portugiesischer Sprache. Wenn Sie vorhaben, die Buchmesse zu besuchen (am 17./18.10. ist sie für das allgemeine Publikum geöffnet, Tageskarte 14,00 EUR), schauen Sie doch mal vorbei.

Renato Prado Guimarães begann seine Karriere als Journalist bei der Folha de São Paulo und war danach viele Jahre (1963-2008) im diplomatischen Dienst Brasiliens tätig. Die Crônicas do inesperado beschreiben Erlebnisse an den verschiedenen Stationen seiner Karriere im Ausland.

Den Stand von unserem Verlag finden Sie übrigens auch in Halle 5.1 D960

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter buchmesse, Veranstaltungen

Prémio LeYa geht an…

den brasilianischen Autor Murilo António Carvalho für den noch unveröffentlichten Roman O Rasto do Jaguar.

Der Preisträger, der die mit 100.000 Euro dotierte Auszeichnung der portugiesischen Verlagsgruppe LeYa erhält, wurde heute in Lissabon bekannt gegeben. Die namhafte Jury, der unter anderem Manuel Alegre, Nuno Júdice und Pepetela angehören, hatte insgesamt 422 eingereichte Werke zu begutachten. Der Preis wird in diesem Jahr zum ersten Mal verliehen und ist derzeit der höchstdotierte Preis der portugiesischsprachigen Literaturwelt.

Der Roman des Preisträgers erscheint in Kürze in einem der LeYa-Verlage.

Murilo António Carvalho wird morgen auf der Frankfurter Buchmesse erwartet, wo der Preis um 17.30 Uhr am Stand der Verlagsgruppe in Halle 5.1D953 übergeben und der Preisträger dem internationalen Verlagspublikum vorgestellt werden soll. Ob er es bis dahin nach Frankfurt schafft, wird man sehen, denn, wie die portugiesische Zeitung Público in ihrer Online-Ausgabe berichtet, dreht Carvalho derzeit einen Dokumentarfilm im Amazonas und erfuhr von der Preisverleihung über Satellitentelefon. In einer ersten Stellungnahme zeigte er sich überrascht.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter brasilianische autoren, brasilianische literatur, buchmesse, frankfurt, literatura brasileira, literaturpreise, portugiesische Autoren, portugiesische Literatur

TFM auf der Buchmesse

Morgen beginnt die Frankfurter Buchmesse, in den letzten Blogeinträgen war ja schon die Rede davon. Wie in jedem Jahr sind wir auch in diesmal wieder mit einem Stand vertreten. Über einen Besuch freuen wir uns natürlich, Sie finden uns in Halle 5.1D960 ganz in der Nähe der portugiesischen und brasilianischen Verlage.

Unsere Buchhandlung bleibt wegen der Buchmesse vom 15.-19.10. geschlossen, Bestellungen, Anrufe, Faxe und E-mails kommen natürlich trotzdem an und werden dann ab Montag bearbeitet. Ich hoffe, in den nächsten Tagen hier ein paar Eindrücke von der Buchmesse geben zu können.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter buchmesse, frankfurt