Prémio Correntes d’Escritas 2017 – Die Finalisten

Alljährlich im Februar findet das größte portugiesische Literaturfestival Correntes d’Escritas in der nordportugiesischen Stadt Póvoa de Varzim statt, in diesem Jahr bereits zum 18.Mal.

Der Literaturpreis Prémio Literário Casino da Póvoa wird in diesem Jahr an einen Lyriker verliehen. Das prämierte Werk muss in in den vergangenen beiden Jahren erschienen sein. Insgesamt wurden 70 Werke eingereicht, viel Arbeit für die Jury also, die in diesem Jahr von Almeida Faria, Ana Gabriela Macedo, Carlos Quiroga, Inês Pedrosa und Isaque Ferreira gebildet wird.  Die acht Titel umfassende Shortlist wurde jetzt veröffentlicht und enthält folgende Titel:

Armando Silva Carvalho: A Sombra do Mar
António Carlos Cortez: Animais Feridos
Paulo José Miranda: Auto-retratos
Daniel Jonas: Bisonte
Nuno Júdice: O Fruto da Gramática
Luís Filipe Castro Mendes: Outro Ulisses Regressa a Casa
Miguel Manso: Persianas
Filipa Leal: Vem à Quinta-Feira

Der Siegertitel des mit 20.000 Euro dotierten Preises wird zur Eröffnungsveranstaltung der Correntes am 22. Februar nach einer abschließende Jurysitzung bekanntgegeben.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter literatura portuguesa, literaturpreise

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s