Neuerscheinungen aus Angola

Gleich zwei interessante Neuerscheinungen von angolanischen Autoren beschert uns der diesjährige Büchersommer.

Ondjaki, der im vorigen Jahr den Prémio José Saramago für seinen Luanda-Roman Os transparentes erhalten hat,  hat Ondjaki: Sonhos azuis pelas esquinaseinen großartigen neuen Erzählband vorgelegt, der den poetischen Titel Sonhos azuis pelas esquinas trägt(inspiriert von einem Gedicht der angolanischen Autorin Ana Paula Tavares). In jeder Erzählung, die meistens auf Reisen spielen und sich durch eine sehr poetische Sprache auszeichnen, taucht ein Alter Ego des Autors auf. Wir erfahren von chinesischen Schneidern in Macau, Prager Friedhöfen, einer Hochzeit in Santiago de Compostela, die sich verspätet, weil der Pfarrer die Tür nicht öffnet. Die Begegnungen haben manchmal skurrile, manchmal melancholische Ereignisse zur Folge und klingen in den meisten Fällen noch nach. Das Cover wurde erneut von António Jorge Gonçalves gestaltet, mit dem Ondjaki im letzten Jahr die inzwischen schon prämierte Graphic Novel Uma escuridão bonita veröffentlicht hat.

José Eduardo Agualusa: A rainha GingaDer zweite Lesetipp ist gleichzeitig das Buch, das wir für die nächste Runde unseres Lesekreises im September ausgewählt haben: Der neue Roman von José Eduardo AgualusaA Rainha Ginga. Hier steht mit der titelgebenden Königin Ginga (eigentlich Dona Ana de Sousa) eine der interessantesten Persönlichkeiten der afrikanischen Geschichte im Mittelpunkt. Agualusa stellt uns Ana de Sousa in diesem Roman aus dem Blickwinkel eines ihrer Sekretäre, einem Geistlichen aus Pernambuco, vor. Der gelungene Umschlagentwurf stammt von Stéphane Munier.

Besagte Leserunde trifft sich wieder nach dem Sommer am 24.September ab 19.00 Uhr bei TFM. Falls Sie bisher noch nicht teilgenommen haben und interessiert sind, melden Sie sich gern telefonisch (069-282647) oder per E-mail.

Ondjaki: Sonhos azuis pelas esquinas

José Eduardo Agualusa: A rainha Ginga

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter angolanische literatur

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s