Urbano Tavares Rodrigues (1923-2013)

Der portugiesische Schriftsteller Urbano Tavares Rodrigues ist heute im Alter von 89 Jahren in Lissabon gestorben. Er wurde in Moura geboren, studierte Romanische Philologie in Lissabon, durfte während der Salazar-Diktatur jedoch nicht unterrichten und ging daher nach Frankreich, wo er unter anderem als Lektor an den Universitäten von Montpellier und Aix-en-Provence lehrte. In den 60er Jahren wurde er in Portugal mehrfach verhaftet, da er im Widerstand gegen die Diktatur aktiv war.

Nach der Nelkenrevolution kehrte er nach Portugal zurück, er promovierte in den 80er Jahren in Literaturwissenschaft und hatte bis zu seiner Pensionierung 1993 einen Lehrstuhl an der Universität in Lissabon inne. Sein Werk, das vom französischen Existentialismus beeinflusst ist,  umfasst zahlreiche Romane, Erzählungen und Essays, für die er mit diversen Literaturpreisen ausgezeichnet wurde.

In deutscher Übersetzung von Curt Meyer-Clason erschien 1997 der Roman „Die Hitzewelle“ (A vaga do calor).

Urbano Tavares Rodrigues war mit der 1998 verstorbenen Schriftstellerin Maria Judite Carvalho verheiratet.

Die portugiesische Presse berichtet ausführlich, unter anderem hier:

Público

Diário de Notícias

Expresso

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter portugiesische Literatur

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s