Monatsarchiv: Juli 2012

Rentes de Carvalho erhält Grande Prémio APE

Der portugiesische Schriftsteller José Rentes de Carvalho wird erhält den Großen Preis des Portugiesischen Schriftstellerverbands im Bereich „Biographische Literatur“ (Grande Prémio de Literatura Biográfica) für sein 2010 erschienenes (Tage)Buch Tempo Contado, das die Jahre 1995 und 1996 umfasst.

Rentes de Carvalho wurde 1930 im nordportugiesischen Vila Nova de Gaia geboren, Mitte der 1950er Jahre verließ er Portugal aus politischen Gründen, nach einer Zwischenstation in Brasilien, lebt er seit vielen Jahrzehnten in Amsterdam. Seine Romane, unter anderem A Amante Holandesa und O Rebate haben sowohl bei der Literaturkritik als auch beim Publikum (in Portugal und auch in den Niederlanden) Anerkennung gefunden.

Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert und wurde von der Jury aus insgesamt fünfzig eingereichten Werken ausgewählt.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter literatura portuguesa, portugiesische Literatur

Portugal para crianças/für Kinder – mehrsprachiges Malbuch

Wenn Sie einen Familienurlaub in Portugal planen, ist das neu erschiene Malbuch Portugal para crianças/for children/pour les enfants/für Kinder vielleicht der richtige Reisebegleiter für Ihre Kinder.

Die Autoren Joana Paz und Danuta Wojciechowska geben in dem 96 Seiten umfassenden Malbuch jede Menge visuelle Anregungen, die das Kind selbständig ergänzen kann. Jedes Kind wird somit quasi zum Autor seines eigenen Buches. Auf spielerische Weise führt das Buch durch Portugal, seine Geschichte, unterschiedliche Regionen und Bräuche und begeistert den jungen Leser für die Geschichte, Kunst und Kultur, sowie die Geographie und Natur des Landes.

Wie wir finden, ist das Buch eine sehr schöne Idee – ab sofort bei uns erhältlich:

Joana Paz/ Danuta Wojciechowska: Portugal para crianças, for children, pour les enfants, für Kinder

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter kinder-und jugendbücher

Jorge Amado: Die Werkstatt der Wunder

Jorge Amado, der große brasilianische Erzähler aus dem Nordosten Brasilien, hätte in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag gefeiert. Ein willkommener Anlass für den S.Fischer Verlag, einen Klassiker jetzt neu zu veröffentlichen -in der neuen Übersetzung von Karin von Schweder Schreiner ist jetzt Die Werkstatt der Wunder (Tenda dos Milagres) erschienen. Im Mittelpunkt des Romans steht der 100. Geburtstag von Pedro Archanjo, dessen ethnologisches Werk dem Dunkel entrissen werden soll. Doch statt als Akademiker entpuppt sich Archanjo als Apostel der Vermischung von Schwarz und Weiß, ein weiser Mestize, der getrieben von sinnlicher Neugier gerade das hervorbringt, was er beschreibt und liebt – den wilden Karneval von Bahía. Der Roman Tenda dos Milagres erschien im Original 1969, in den 1970er erfolgte – wie im Fall vieler Werke Jorge Amados – eine Übersetzung in DDR (Verlag Volk und Welt). Die Neuveröffentlichung wird von zwei Veranstaltungen begleitet:

17.9. 19.00 Uhr Frankfurt, Künstlerhaus Mousonturm, Hommage Jorge Amado
Einführung in Autor und Werk: Dr. Michi Strausfeld, Portugiesischer Text: Felipe Tadeu, Deutscher Text: Birgitta Assheuer

18.9. 19.00 Uhr Berlin, Kulturforum Matthäikirchplatz, Hommage Jorge Amado, Einführung: Prof. Dr. Henry Thorau (Universität Trier) , Präsentation der neuen Übersetzung „Tenda dos Milagres“: Dr. Michi Strausfeld
Moderation: Peter B. Schumann

Bleibt zu hoffen, dass in den nächsten Jahren weitere Romane Jorge Amados neu übersetzt oder zumindest neu aufgelegt werden. Derzeit ist außer der Neuveröffentlichung nur noch der Roman Herren des Strandes (Capitães da areia) lieferbar.

Wie immer finden Sie Original und Übersetzung der hier vorgestellten Titel in unserem Sortiment:

Jorge Amado: Die Werkstatt der Wunder, aus dem brasilianischen Portugiesisch von Karin von Schweder-Schreiner, S.Fischer, 2012, € 24,99

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter brasilianische autoren, brasilianische literatur, Brasilien 2013

Madredeus präsentieren ihr neues Album „Essência“

Man mag es kaum glauben, dass bereits 25 Jahre seit der Gründung von Madredeus vergangen sind. Die Gruppe um Pedro Ayres Magalhães wurde international vor allem durch den Film „Lisbon Story“ von Wim Wenders bekannt, in dem die damalige Sängerin Teresa Salgueiro eine Hauptrolle spielt. Musikalisch hat es über die Jahre große  Veränderungen gegeben (von der ursprünglich rein akustischen Ausrichtung zu einer breiteren, stärker elektronischen Formation), viele Bandmitglieder aus den Anfangsjahren wie Rodrigo Leão und Gabriel Gomes sind nicht mehr dabei und mit eigenen Projekten erfolgreich. Der größte Einschnitt war sicher der Ausstieg von Teresa Salgueiro im Jahr 2007.  Seit Ende 2011 ist mit Beatriz Nunes eine neue Sängerin „an Bord“, die mit Madredeus das neue Album Essência eingespielt hat, das seit kurzem im Handel ist.

Im Herbst kommt Madredeus nach Deutschland und Österreich, um das neue Album vorzustellen. Der Vorverkauf zu den einzelnen Konzerten hat begonnen, die Essência-Tournee wird von Prime Tours und dem Deutschlandradio Kultur präsentiert.

Termine:

09.10.2012 WIEN / Konzerthaus
10.10.2012 LUXEMBOURG / Philharmonie
14.10.2012 BREMEN / Glocke
16.10.2012 BERLIN / Haus der Kulturen der Welt
18.10.2012 HAMBURG / Fabrik
20.10.2012 KÖLN / Philharmonie
27.10.2012 DORTMUND / Konzerthaus
01.11.2012 MÜNCHEN / Prinzregententheater

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter portugiesische musik

25. April 1974 – Die Nelkenrevolution

In der Reihe „Bibliothek des Widerstands“ des Laika-Verlags ist jetzt ein umfangreiches Buch zur portugiesischen Nelkenrevolution erschienen. Der von Willi Baer und Karl-Heinz Dellwo herausgegebene Band 25. April 1974 – Die Nelkenrevolution enthält unter anderem Essays der bekannten Historiker Fernando Rosas, Dalia Cabrita Mateus und Raquel Varela.

Neben der lobenswerten Tatsache, dass es wieder ein aktuelles Buch zur jüngeren portugiesischen Geschichte in deutscher Sprache gibt, sind die „Beigaben“ zu diesem Buch besonders interessant. Enthalten sind auf zwei DVDs der Dokumentarfilm Viva Portugal! von Malte Rauch, Christiane Gerhards, Serge July und Samuel Schirmbeck, ein einzigartiges Zeitdokument, das in den Jahren 1974-1975 entstand sowie der Film Scenes from the Class Struggle  in Portugal des amerikanischen Regisseurs Robert Cramer aus dem Jahr 1977.

25.April 1974 – Die Nelkenrevolution. Das Ende der Diktatur in Portugal, Laika-Verlag, 2012, 24,90 EUR (ab sofort bei uns erhältlich)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter portugiesische geschichte

FLIP 2012 – vom 4.-8.Juli

Das größte und bekannteste brasilianische Literaturfestival – Festa Literária Internacional de Paraty – kurz FLIP, beginnt am Mittwoch dieser Woche mit einem eindrucksvollen Programm.

Vertreten sind sowohl bekannte Autoren der brasilianischen Literatur, wie Luis Fernando Verissimo, João Ubaldo Ribeiro, Zuenir Ventura oder Eucanãa Ferraz, sondern auch internationale Größen wie Jonathan Frantzen, Ian McEwan, Amin Maalouf und Enrique Vila-Matas.

Aus Portugal nimmt in diesem Jahr Dulce Maria Cardoso teil, die eben in Frankreich für ihr Werk mit dem Ordem das Artes e das Letras ausgezeichnet wurde.

Die jungen brasilianischen João Paulo Cuenca und Carola Saavedra diskutieren am Samstag mit ihren deutschen Übersetzern Michael Kegler und Maria Hummitzsch bei einer von Berthold Zilly geleiteten Podiumsdiskussion zum Thema „O autor e seu tradutor“.

Das komplette Programm ist auf der Webseite des Festivals nachvollziehbar und auch auf diversen Social Media Kanälen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter brasilianische literatur