Rubem Fonseca ausgezeichnet

Der brasilianische Autor Rubem Fonseca erhält den diesjährigen Prémio Casino da Póvoa. Dies wurde heute morgen im Rahmen der Eröffnung des Literaturfestivals Correntes d’Escritas bekanntgegeben. Prämiert wird der im letzten Jahr in Portugal wieder aufgelegte Roman Bufo & Spallanzani.

Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert und wird jährlich abwechselnd an ein Prosa- bzw. lyrisches Werk verliehen.

Der 1986 in Brasilien erschienene Kriminalroman wurde von Karin von Schweder-Schreiner ins Deutsche übersetzt und unter anderem bei Piper und im Unionsverlag veröffentlicht. Im Moment ist die Übersetzung jedoch vergriffen und nur noch antiquarisch lieferbar.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter brasilianische autoren, brasilianische literatur, literatura brasileira, literaturpreise

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s