Hans Fallada: E agora Zé-Ninguém?

Hans Falladas Roman Kleiner Mann, was nun? über das Deutschland der 1920er Jahre ist nun auch in portugiesischer Übersetzung erhältlich. Der 1932 veröffentlichte Roman erzählt die schwierige Liebesgeschichte des Paares Johannes und Emma (Lämmchen) in den Zeiten der Weltwirtschaftskrise. Mit diesem Roman erreichte Fallada seinen Durchbruch als Schriftsteller und fand auch internationale Anerkennung. Im Augenblick ist er wegen des bei Aufbau erstmals in ungekürzter Fassung veröffentlichten Romans Jeder stirb für sich allein wieder in aller Munde.

E agora Zé-Ninguém in der Übersetzung von Paula Rego  ist derzeit der einzige lieferbare Roman Falladas in portugiesischer Übersetzung und ist ab sofort bei uns erhältlich.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Buchhandlung, deutsche autoren in portugiesischer übersetzung

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s