Schriftstellerprotest gegen die Schließung der DGLB

Dem immer lauter werdenden Protest gegen die geplante Schließung der Direcção Geral do Livro e das Bibliotecas (und Fusion mit der Biblioteca Nacional) haben sich nun auch fünfzehn namhafte portugiesische Schriftsteller (u.a. António Lobo Antunes, Lídia Jorge und Gonçalo M. Tavares) angeschlossen. In einem offenen Brief an die Kulturministerin Gabriela Canavilhas, der gestern von der portugiesischen Nachrichtenagentur Lusa veröffentlicht wurde, fordern Sie die Entscheidung zu überdenken.

In einer ersten Stellungnahme, nachzulesen in der Onlineausgabe des Público,  antwortet die Kulturministerin, dass die geplante Fusion keineswegs Stellenstreichungen oder drastische Kürzungen der bestehenden Programme vorsehe.

Die vom italienischen Professor und Literaturübersetzer Giorgio de Marchis begonnene Onlinepetition gegen die Schließung der DGLB hat inzwischen mehr als 1800 Unterzeichner, darunter viele Schriftsteller, Verleger und Kulturschaffende aus der ganzen Welt, die sich für den Erhalt der DGLB einsetzen. Unterschreiben kann man weiterhin hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter portugiesische Literatur

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s