Mísia: Ruas

Mísia: RuasIm April ist Mísias neue CD Ruas erschienen, ein Doppelalbum mit zwei sehr unterschiedlichen Teilen. CD 1 mit dem Titel Lisboarium bietet eher die „klassische Mísia“, die sich auf einen Streifzug durch die Lissabonner Straßen begibt, und wen sollte es wundern, dort hauptsächlich Fados, aber auch eine Morna und die Marchas de Lisboa entdeckt, die sie in gewohnt herausragender Manier interpretiert. Die Texte stammen hauptsächlich von zeitgenössischen portugiesischen Autoren wie Vasco Graça Moura und Rosa Lobato de Faria, die auch schon auf früheren Alben für Mísia Fados geschrieben haben. Es finden sich aber auch Texte von Fernando Pessoa, Mário de Sá-Carneiro und António Motta.

CD 2 trägt den Namen Tourists und ist zumindest teilweise gewöhnungsbedürftig. Sicher, Mísia hat auch schon auf früheren Alben teilweise sehr erfolgreich experimentiert, u.a. mit Flamenco-Stücken, aber hier schießt sie für meinen Geschmack doch manchmal ein bisschen über das Ziel hinaus, vor allem die rockigen Stücke mit E-Gitarre wie Hurt oder Rosa dos Ventos werden die meisten Fado-Puristen wohl eher verschrecken.  Die Touristen sind laut Mísia „Künstler von anderen Straßen dieser Welt“, von denen sie glaubt, dass sie eine Fado-Seele haben. Einige sehr schöne Stücke wie das türkische Biraz Kül Biraz Duman oder der Flamenco Como el agua beweisen das eindrucksvoll.

Derzeit stellt Mísia Ruas auf einer Tournee vor. Der nächste Konzerttermin in Deutschland ist der 5. August bei den Burgfestspielen in Bad Vilbel.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter portugiesische musik

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s